Luftbild Gartenarbeitsschule

Luftbild der Gartenarbeitsschule Steglitz 1928, damalige Grenzen rot markiert

Quelle des Luftbilds: Geo-Portal Berlin, Luftbilder 1928

Gegründet wurde die naturnahe Anlage der Gartenarbeitsschule am Rande des Bäkeparks in den zwanziger Jahren. In den fünfziger Jahren erhielt das Gelände seine heutige Gestalt: eine Nussbaumwiese, mit niedrigen Hecken eingefriedete Beete und viele Apfelbäume. Im Vorfrühling sind es tausende Frühblüher, die den jährlichen Blütenreigen eröffnen und die Kinder in den Garten locken. Der Unterricht findet im Freien oder unter der 70 Jahre alten Veranda statt. Das Ausbilden von Handfertigkeiten, das Erleben der Schönheit und Vielfalt des Lebens und das Wecken eines Verständnisses für ökologische Zusammenhänge als Grundlagen nachhaltiger Entwicklung werden im Rahmen von Unterrichtsprojekten gemäß Berliner Rahmenlehrplan angeboten. Außer Honig- und Wildbienen, denen ein eigener Pfad gewidmet ist, leben viele weitere Insekten- und andere, teils auch seltene Tier- und Pflanzenarten auf dem Gelände, denen die Kinder beim Arbeiten, Forschen oder Spielen begegnen können. Die Gartenarbeitsschule ist im Berliner Schulgesetz verankert. Betreiber ist das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. 

Pädagogischer Leiter

der Gartenarbeitsschule ist seit April 2018 Herr Schlütter. Er unterrichtet Naturwissenschaften an der benachbarten Grundschule an der Bäke. Neben der ersten und zweiten Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen verfügt er über folgende Qualifikationen: Landwirt, Obstbaumwart, Gärtnermeister, Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur/Landschaftsplanung, zertifizierter Feldbotaniker.

Unsere Mitarbeiter

Insekten-Gartenarbeitsschule

Unsere Partner: Berliner Gartenarbeitsschulen

Hier die Kontaktdaten aller 15 Berliner Gartenarbeitsschulen: https://www.berlin.de/sen/bildung/lebenslanges-lernen/lernorte/gartenarbeitsschulen/

Bitte beachten Sie: Die Website www.gartenarbeitsschulen.de enthält veraltete Kontaktangaben.